Achilléa < Garbe, Schafgarbe - Kraut des Achilleus

Achillea millefolium – die gemeine Schafgarbe

Das Kraut des Achilleus benannt nach Achilleús (lat. Achillès), dem durch Kraft und Schönheit ausgezeichneten großen Helden vor Troja, der nach alter Überlieferung (Hom. II. 11,831 f.) von dem Kentauren Cheiron selbst in der Kräuterheilkunde unterwiesen wurde und sich vor allem auf die Wundbehandlung mit mildwirkenden Heilkräutern verstand. Nach jüngerer Überlieferung (Hygin, fab. 101, Plin. 25,19) soll er die Wunde , die er dem Telephos zugefügt hatte, mit einer dieser Arzneipflanzen geheilt haben, die später als die Schafgarbe gedeutet wurde.

Aus Helmut Gnaust, Ethymologisches Wörterbuch der Botanischen Pflanzennahmen.

Das Wissen um Arzneipflanzen ist sehr alt und dennoch aktueller denn je. Die Arzneipflanzen haben Ihre Wirkung nicht verloren, im Gegenteil heutige wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass großes in ihnen steckt und wir ihr Potenzial nicht ungenutzt lassen dürfen. Gehen Sie mit mir auf die Reise … es lohnt sich!